­čÉç Osterhasen mit bunten Schw├Ąnzchen

 

biser keine Bewertungen
Rezept drucken
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 7 Hasen

Zutaten

Hefeteig

  • 7 g Trockenhefe
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 150 ml lauwarme Sojamilch
  • 150 g Weizenmehl Typ 405
  • 100 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 1 EL weiche vegane Butter z.B. von Alsan
  • 3 EL Sojamilch zum Bestreichen

Zuckerguss & Verzierung

  • 2 EL Puderzucker
  • ┬Ż TL Zitronensaft oder Wasser
  • bunte Zuckerperlen

Zubereitung

Hefeteig

  • Sojamilch, Hefe und Zucker in einer R├╝hrsch├╝ssel vermengen. Weizen-, Dinkelmehl und Butter dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Eine Teigkugel formen und in einer leicht gebutterten Sch├╝ssel abgedeckt an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen.
  • Mit der Faust die Luft aus dem Teig lassen, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfl├Ąche geben und in acht gleich gro├če St├╝cke teilen. Davon ein Teigst├╝ck durch sieben teilen und zu runden Hasenschw├Ąnzchen rollen. Die restlichen Teiglinge in ca. 25 cm lange und 1,5 cm dicke Schlangen rollen. Die Schlangen u-f├Ârmig auf die Arbeitsfl├Ąche legen und zweimal ├╝bereinander schlagen.
  • Die fertigen H├Ąschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ├ľhrchen formen. Die vorher gerollten Hasenschw├Ąnzchen einsetzen. Die Hasen abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofen auf 180┬░C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Nach 30 Minuten Gehzeit alle Hasen├Âhrchen nochmals zurecht zupfen. Die Hasen mit Sojamilch bestreichen und f├╝r ca. 25 Minuten backen. Die gebackenen Hasen aus dem Ofen nehmen und auf einem Abk├╝hlgitter vollst├Ąndig ausk├╝hlen lassen.

Zuckerguss und Verzierung

  • 2 EL Puderzucker mit ┬Ż – 1 TL Zitronensaft zu einer cremigen Paste vermengen. Etwas Zuckerguss auf jedes Hasenschw├Ąnzchen geben und mit bunten Zuckerperlen bestreuen.
  • Die Hasen schmecken am besten am Tag des Backens.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Bitte lass mich wissen, wie es war! Hinterlasse unten einen Kommentar und markiere mich auf Instagram mit @einfach.vegan.essen.

Das k├Ânnte dir auch gefallen

0
Rezeptentwicklungen