Leckere Linzer Plätzchen mit schwarzer Johannisbeer Marmelade

Eigentlich gehört in das Original Rezept eine helle Marmelade, also Himbeere oder Erdbeere. Beim Backen dachte ich, ich versuche etwas neues und kurzerhand schmierte ich eine meiner Lieblingssorten nämlich schwarze Johannisbeere auf die Unterseite des Plätzchens. Was für ein Glücksgriff, der Geschmack passte perfekte zu den nussigen Plätzchen. Unbedingt nachmachen! 

biser keine Bewertungen
Rezept drucken
Keyword advent, glück, glück marmeladen, linzer plätzchen, marmelade, plätzchen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, winter
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 45 Min.
Portionen 40 Plätzchen

Zutaten

Zutaten Teig

  • 200 g Mehl
  • 75 g Puderzucker
  • 65 g gemahlene Walnüsse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ TL Salz
  • 100 g vegane Butter, kalt z.B. von Alsan
  • 50 g Apfelmark

Zutaten Füllung

  • 65 g Marmelade deiner Wahl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Alle Teig Zutaten ca. 5 Minuten lang zu einem glatten Teig kneten. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie rollen und für mindestens 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  • Backofen bei 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen und für die Unterseite der Plätzchen 40 Mal mit einer runden Ausstechform ausstechen. Für die Oberseite ebenfalls 40 Mal den Teig ausstechen. Zusätzlich diese nochmals mittig mit einem Stern- oder Herzausstecher ausstechen. Alle ausgestochenen Teig-Rohlinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für ca. 13 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen, damit sie beim Bestreichen nicht brechen.
  • Die Marmelade in einen Topf geben und leicht erwärmen.
  • Jeweils eine Unterseite der Plätzchen mit etwas Marmelade bestreichen. Die Oberseite darauf setzen und leicht andrücken. So mit allen 40 Plätzchen verfahren. Die Plätzchen auf einem Backblech oder Auskühlgitter trocknen lassen.
  • Die Plätzchen halten sich ca. 4 Wochen in einer mit Backpapier ausgelegten Blechdose.
  • Ich habe für die Plätzchen “schwarze Johannisbeeren” und “Himbeeren” Marmelade verwendet. Ich persönlich finde die schwarze Johannisbeeren Marmelade am Besten zu diesen Plätzchen.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Bitte lass mich wissen, wie es war! Hinterlasse unten einen Kommentar und markiere mich auf Instagram mit @einfach.vegan.essen.

Das könnte dir auch gefallen

0
Rezeptentwicklungen